Stuttgart Polizei nimmt vier mutmaßliche Erpresser fest

Von red/dja 

Die Polizei hat in Stuttgart vier mutmaßliche Erpresser festgenommen (Symbolbild). Foto: dpa
Die Polizei hat in Stuttgart vier mutmaßliche Erpresser festgenommen (Symbolbild). Foto: dpa

Am späten Donnerstagabend tauchen auf einmal vier Personen bei einem 37-Jährigen in Stuttgart-Ost zu Hause auf und zwingen ihn, einen Schuldschein über mehrere Zehntausend Euro zu unterzeichnen.

Stuttgart - Polizisten haben am Donnerstagnachmittag drei Männer und eine Frau festgenommen, die im Verdacht stehen, einen 37 Jahre alten Mann beraubt und Geld von ihm erpresst zu haben.

Wie die Polizei berichtet, tauchten die vier Tatverdächtigen am 31. August gegen 23 Uhr in seiner Wohnung in Stuttgart-Ost auf. Sie zwangen ihn, zu ihnen ins Auto zu steigen und fuhren mit ihm zur Wohnung zweier Tatverdächtiger – eines 59 und 53 Jahre alten Ehepaars in Stuttgart-West. Mit vorgehaltener Waffe zwangen sie ihn, einen Schuldschein über mehrere Zehntausend Euro zu unterschreiben.

Das Opfer traute sich der Polizei an

Außerdem nahmen sie ihm unter Waffengewalt mehrere Tausend Euro Bargeld und sein Handy ab. Nachdem der 37-Jährige zugesagt hatte, die geforderte Summe innerhalb einer Woche zu bezahlen, wurde er aus der Wohnung geworfen.

Hintergrund der Tat war offenbar eine geschäftliche Beziehung zwischen dem 37-Jährigen und der 53-Jährigen, aus der die Frau offene Geldforderungen zu haben glaubte. Der 37-Jährige vertraute sich der Polizei an. Bei einer fingierten Geldübergabe in Stuttgart-Hedelfingen nahmen Spezialkräfte zunächst einen 27-Jährigen und einen 31-Jährigen fest.

Wenig später wurden auch die beiden anderen Tatverdächtigen in ihrer Wohnung festgenommen. Die vier Tatverdächtigen wurden am Freitag mit Antrag der Staatsanwaltschaft auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Richter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie jetzt