Stuttgart-Mühlhausen Fußgänger stirbt bei Stadtbahnunfall

Von SIR 

Tragischer Unfall: Am Mittwochmittag gerät ein 79-jähriger Senior unter eine Stadtbahn in Neugereut und stirbt noch an der Unfallstelle. Es kommt zu einer Streckensperrung der U2.

Stuttgart-Mühlhausen - Ein 79-jähriger Senior ist am Mittwochmittag bei einem Stadtbahnunfall in Neugereut im Stadtbezirk Mühlhausen ums Leben gekommen.

Wie die Polizei berichtet, wollte der 79-Jährige gegen 12.45 Uhr an der Haltestelle Steinhaldenfeld vermutlich die aus Neugereut kommende Stadtbahn der Linie U2 noch erreichen. Dabei lief er Laut Zeugen vor dem Haltestellenbereich von rechts nach links über die Gleise, um auf den Mittelbahnsteig zu gelangen.

Hierbei wurde er von der einfahrenden Stadtbahn erfasst und noch einige Meter mitgeschleift. Rettungssanitäter kümmerten sich um den Mann, ein Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod feststellen. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an.

Aufgrund des Unfalls musste die U2 zwischen den Haltestellen Gnesener Straße und Neugereut gesperrt werden. Ein Stadtbahn-Ersatzverkehr wurde gegen 13 Uhr eingerichtet, berichtet eine Sprecherin der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) . Die Sperrung wurde gegen 14.30 Uhr wieder aufgehoben.

Redaktion Mühlhausen

Ansprechpartner
Georg Linsenmann
muehlhausen@stz.zgs.de

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 2.86
Stadtentwicklungsprojekt „Salz & Suppe“ Kultur, Natur und ein bisschen Anarchie

Von 2. August 2016 - 9:30 Uhr

Bürgerbeteiligung am Esstisch: Beim Projekt „Salz & Suppe“ des Amts für Stadtentwicklung und Stadtplanung machten sich Bürger Gedanken um die Stadt von morgen. Ihre Ideen reichen vom anarchistischen Straßenfest bis zum Nutzungskonzept für das Walz-Areal in Weilimdorf.