Stuttgart-Möhringen 80-Jähriger rammt acht Fahrzeuge

Von red 

Nach einem Rentner-Unfall in Möhringen hatte die Polizei alle Hände voll zu tun.(Symbolbild) Foto: dpa
Nach einem Rentner-Unfall in Möhringen hatte die Polizei alle Hände voll zu tun.(Symbolbild)Foto: dpa

Ein 80 Jahre alter Autofahrer rutscht in Möhringen von der Bremse seines Wagens und gibt versehentlich Gas. Die Folge: fünf demolierte Autos, drei beschädigte Motorroller.

Stuttgart-Möhringen: Ein 80 Jahre alter Mann hat am Freitag in der Leinenweberstraße in Möhringen mit seinem Auto acht geparkte Fahrzeuge gerammt und dabei einen Sachschaden von mehreren 10.000 Euro verursacht.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der 80-Jährige gegen 12.15 Uhr mit seinem Audi aus einer Grundstückseinfahrt heraus und bog nach links in die Leinenweberstraße in Richtung Filderbahnstraße ab. Dabei rutschte der Senior offenbar von der Bremse, beschleunigte stark und verlor die Kontrolle über sein Auto.

Der Wagen des älteren Herrn stieß zunächst gegen einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten Ford und schob diesen gegen eine Hauswand. Im weiteren Verlauf prallte der Audi gegen einen Opel, der durch die Wucht der Kollision gegen einen geparkten Ford gedrückt wurde. Anschließend stieß er gegen einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten Audi, drei geparkte Motorroller und einen geparkten Mercedes.

Schließlich gelang es dem 80-Jährigen, sein Auto zu stoppen.

Bereits Mitte Januar hatten sich innerhalb von zwei Tagen fünf Unfälle im Raum Stuttgart ereignet, bei denen Rentner am Steuer saßen.

 

Redaktion Möhringen

Ansprechpartner
Sandra Hintermayr und Rüdiger Ott
moehringen@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt