Stuttgart-Degerloch Blinde Frau von U6 erfasst und tödlich verletzt

Von SIR 

Die Stadtbahnlinien U12, U5, U6 und U8 sind unterbrochen. An der Haltestelle Degerloch wurde eine Frau lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild) Foto: Leserfotograf
Die Stadtbahnlinien U12, U5, U6 und U8 sind unterbrochen. An der Haltestelle Degerloch wurde eine Frau lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)Foto: Leserfotograf

An der Haltestelle Degerloch wird eine blinde 63-Jährige am Mittwochmittag von der Stadtbahn U6 erfasst. Die Frau stirbt in einem Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen.

Stuttgart-Degerloch: Eine 63 Jahre alte, blinde Frau ist am Mittwoch gegen 12.43 Uhr an der unterirdischen Stadtbahnhaltestelle Degerloch unter eine einfahrende Stadtbahn der Linie U6 geraten und am Spätnachmittag in einem Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen gestorben. Der Fahrer der Stadtbahn U6, die in Richtung Stuttgart unterwegs war, musste nach dem Unfall psychologisch betreut werden. Dies berichtet die Polizei.

Während der Unfallaufnahme war der Stadtbahnverkehr an der Unfallstelle unterbrochen. Das Gleis in Richtung Stuttgart-Innenstadt war bis 14 Uhr gesperrt, die Gegenrichtung war ebenfalls kurz gesperrt. Betroffen waren die Linien U6 und U9. Aufgrund widersprüchlicher Zeugenaussagen konnte die Polizei den genauen Hergang des Geschehens bislang noch nicht klären. Die Beamten gehen allerdings von einem Unfall aus.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5200 zu melden.

Redaktion Degerloch

Ansprechpartner
Cedric Rehman
degerloch@stz.zgs.de

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 3.6
Freiwillige Feuerwehr in Degerloch Kirbe ist fast wegen Kirchenhaus geplatzt

Von 24. August 2016 - 5:00 Uhr

Das war knapp: Fast hätte die Freiwillige Feuerwehr die Degerlocher Kirbe auf alle Zeit abgeblasen. Grund ist der Neubau des Hauses der Kirche, das dem Fest auf dem Agnes-Kneher-Platz in die Quere kam.