Stuttgart-Degerloch Betrunkener lässt Fahrrad stehen – und nimmt das Auto

Von red/pol 

Der Polizei ist ein Betrunkener gleich mehrfach begegnet – mit verschiedenen fahrbaren Untersätzen. Foto: dpa
Der Polizei ist ein Betrunkener gleich mehrfach begegnet – mit verschiedenen fahrbaren Untersätzen. Foto: dpa

Gleich mehrmals ist ein Betrunkener der Polizei aufgefallen. Das erste Mal hatte er mit seinem Fahrrad einen Unfall. Einige Stunden später hat er dann wohl sicherheitshalber das Auto genommen.

Stuttgart - Mit einem besonders uneinsichtigen Verkehrsteilnehmer haben es die Beamten in der Nacht von Freitag auf Samstag in Stuttgart-Degerloch zu tun bekommen. Ein 48-Jähriger war gegen 23.45 Uhr mit seinem Fahrrad in der Löwenstraße unterwegs, als er vermutlich einem BMW ausweichen musste, der ihm entgegen gekommen war. Hierbei kam er zu Fall und verletzte sich leicht. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle.

Anschließend kam es zwischen dem Radfahrer und mehreren Personen, die sich in der Nähe bei einer Feier aufhielten, zu einem Streitgespräch, da der 48-Jährige scheinbar der Auffassung war, der Autofahrer sei den Gästen bekannt.

Die zu dem Unfall hinzugerufenen Polizeibeamten konnten den Streit schlichten, stellten anschließend zudem fest, dass der Mann offensichtlich alkoholisiert war. Nach der Unfallaufnahme und erfolgter Blutentnahme wurde er wieder entlassen.

Der Mann hatte keinen Führerschein

Gegen 02.35 Uhr riefen die Party-Gäste abermals die Polizei, da der Betrunkene nun mit einem Pkw vorgefahren sei und wieder Streit mit ihnen suchte, hierbei soll es auch zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. Eine 38-jährige Begleiterin des 48-Jährigen wartete im Pkw. Als sie sich kurz darauf hinter das Steuer setzte und losgefahren war, stellte sich ein Zeuge vor das Fahrzeug und verhinderte somit die Weiterfahrt.

Die mittlerweile eingetroffenen Polizeibeamten stellten fest, dass nicht nur der 48-Jährige offenbar unter Alkoholeinwirkung stand, sondern auch die 38-jährige Frau. Bei beiden Beteiligten wurde eine Blutprobe entnommen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 48-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier 4 Balinger Straße unter der Rufnummer 0711/89903400 zu melden.

Redaktion Degerloch

Ansprechpartner
Cedric Rehman
degerloch@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt