Stuttgart aktiv Krach machen und im Schmutz spielen

Maira Schmidt, 25.12.2012 10:00 Uhr
Auf dem Aktivspielplatz Krempoli in Wangen dürfen die Kinder selbst entscheiden, was sie mit ihrer Zeit anstellen wollen. Seit 1976 gibt es den Spielplatzverein.

Wangen - Wer zum ersten Mal durch das Tor des Spielplatzes Krempoli tritt, staunt nicht schlecht. Drei lebendige Schafe stehen auf dem Weg, weder angeleint noch eingezäunt. Schwarzkopfschaf Sina und ihre auf die Namen Sinus und Cosinus hörenden Nachkommen sind aber längst nicht das einzige, was es auf dem Aktivspielplatz an der Kemptener Straße in Wangen zu entdecken gibt. Sechs Kaninchen hausen in einem großen Stall auf dem Hanggrundstück, es gibt eine Schmiede, eine Holzwerkstatt, eine Feuerstelle und sogar ein richtiges Labor. Anfang der 1990er Jahre hat der Wangener Spielplatzverein, der den Spielplatz am Ortsrand des Bezirks betreibt, mit Unterstützung der Stadt auch noch ein richtiges Haus auf das Gelände gebaut. Dort wird gekocht, getöpfert und genäht. Außerdem hat es sich Friedo, Hase Nummer Sechs, nachdem er sich mit seinen Artgenossen im Außenstall zerstritten hatte, im Innern des Hauses gemütlich gemacht.

Rund 40 Kinder im Alter zwischen fünf und 15 Jahren

Rund 40 Kinder im Alter zwischen fünf und 15 Jahren besuchen den Aktivspielplatz in den Ferien pro Tag, in der Schulzeit sind es weniger. Die meisten kommen aus Wangen, viele aus Hedelfingen und ein kleiner Teil aus den übrigen oberen Neckarvororten. Jeder kann kommen, die Mitgliedschaft im Verein ist keine Voraussetzung. Der Spielplatzverein ist ein Förderverein, er finanziert sich weniger über seine Mitglieder, sondern viel mehr über Spenden und Einzelaktionen.

Zeitliche Freiräume für Kinder schaffen

Während der Aktivspielplatz in den Ferien schon um 11 Uhr öffnet, geht es in der Schulzeit erst um 13 Uhr los. Im Sommer ist bis 18 Uhr, im Winter bis 17 Uhr geöffnet. Zwei volle Stellen hat der Verein, sie werden über das Jugendamt finanziert. Ansonsten sorgen ehrenamtliche Helfer dafür, dass auf dem Krempoli alles läuft. „Es ist ein Platz, an dem Kinder sich frei bewegen und selbst entscheiden können, was sie machen wollen“, sagt die Mitarbeiterin Katja Saschin. Das sei gerade in der heutigen Zeit, in der sich immer mehr Schulen auf den Weg zur Ganztagsschule machen, wichtig. Als sich der Verein 1976 gründete und den Spielplatz in Wangen aufbaute, stand noch ein anderes Ziel im Vordergrund. Es ging darum, räumliche Flächen für Kinder zu schaffen, sagt der Mitarbeiter Frank Dietrich. Orte, an denen sie auch mal Krach machen oder im Schmutz spielen durften. Daher auch der Name: In den 1970er Jahren gab es eine Fernsehserie mit dem Titel „Krempoli – Ein Platz für wilde Kinder“. Eine Gruppe von Kindern wurde überall vertrieben und fand keinen Platz zum Spielen. Schließlich bot ihnen ein Schrotthändler seinen Schrottplatz an. Der Platz wurde Krempoli getauft, wegen des vielen Krempels, der dort herumlag.

Heute geht es laut Frank Dietrich aber weniger darum, räumliche Flächen für Kinder zu schaffen, sondern viel mehr um zeitliche Freiräume für die Kleinen. Für die Zukunft wünscht sich der Verein noch stärker als bisher mit Schulen und anderen Einrichtungen zusammenzuarbeiten.

Spielplatzverein Wangen:

Anschrift: Kemptenerstraße 21, 70327 Wangen
Telefon: 42 64 78
Mail:krempoli@t-online.de
Homepage: www.krempoli.org
Vorsitzender:Jürgen Hohnecker
Gründungsjahr: 1976

 
 
Lokale Favoriten - stuttgarter-nachrichten.de
Kommentare (0)
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.