Stuttgart 21 S-21-Ideengeber fordert besseren Flughafenhalt

Von Michael Deufel 

Bahnexperte Gerhard Heimerl Foto: Max Kovalenko
Bahnexperte Gerhard HeimerlFoto: Max Kovalenko

Bahnexperte Gerhard Heimerl richtet einen dramatischen Appell an die Stuttgart-21-Projektpartner Bahn, Land, Stadt Stuttgart und Region Stuttgart: Es sollte ein besserer Flughafenbahnhof gebaut werden als geplant.

Stuttgart - Gerhard Heimerl richtet einen dramatischen Appell an die Stuttgart-21-Projektpartner Bahn, Land, Stadt Stuttgart und Region Stuttgart: Es sollte ein besserer Flughafenbahnhof gebaut werden als geplant. Der Bahnexperte und Ideengeber für S 21 würde dafür eine spätere Inbetriebnahme des Airport-Halts in Kauf nehmen.

Heimerl hält die derzeit im Erörterungsverfahren diskutierten Pläne für „nicht zukunftsorientiert“. Würden diese dennoch verwirklicht, „versündigen wir uns an unseren Kindern und Enkeln“, fürchtet der emeritierte Professor der Uni Stuttgart im Interview mit unserer Zeitung. Im Kern bemängelt er auf den Fildern zu viele Engpässe, so dass ein reibungsloser Mischbetrieb von S-Bahn-, Regional- und Fernverkehr unwahrscheinlich erscheine. Die ähnliche Einschätzung von Gutachtern der Technischen Universität Dresden bezweifelt Heimerl nicht.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 2.3
Stuttgart 21 Aktionsbündnis einigt sich mit Kanzleramt

Von 26. Mai 2016 - 16:05 Uhr

Die Fronten sind nicht mehr verhärtet: Bei den geschwärzte Aktenvermerke aus der Berliner Regierungszentrale haben Kanzleramt und Stuttgart-21-Gegner Eisenhart von Loeper am Donnerstag eine Einigung erzielt.