Stuttgart 21 Parkschützer packen Baumaterial ein

Von dpa/lsw/ Fotos: Beytekin 

Parkschützer haben Baumaterial eingepackt und zum Abtransport bereitgestellt. Damit wollen die sogenannten „Parkschützer“ symbolisch die Bauarbeiten beenden. Hier sind die Bilder zur Verpackungsaktion Foto: Beytekin
Parkschützer haben Baumaterial eingepackt und zum Abtransport bereitgestellt. Damit wollen die sogenannten „Parkschützer“ symbolisch die Bauarbeiten beenden.

Hier sind die Bilder zur Verpackungsaktion

Foto: Beytekin

Aktivisten haben Baumaterial eingepackt und zum Abtransport bereitgestellt.

Stuttgart - Aus Protest gegen das Milliarden-Bahnprojekt Stuttgart 21 haben am Donnerstagmorgen Aktivisten Baumaterial eingepackt und zum Abtransport bereitgestellt. Damit wollten die sogenannten „Parkschützer“ symbolisch die Bauarbeiten beenden. Diese bedrohen nach ihrer Darstellung die teilweise hundert Jahre alten Bäume im Schlossgarten.

Hier sind die Bilder zur Verpackungsaktion

Nach Angaben eines Sprechers beteiligten sich rund 30 Menschen an der Aktion. Die Proteste gegen die teuere Tieferlegung des Hauptbahnhofes wurden damit fortgesetzt. Wiederum verbrachten nach Polizeiangaben mehrere hundert Demonstranten die Nacht friedlich an der Baustelle.

Hier sind die Bilder zur Verpackungsaktion

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 0.31
Kommentar zu Stuttgart 21 Transparenz durch Druck

Von 20. August 2016 - 6:00 Uhr

Die Zusammenarbeit zwischen Bahn, Baufirmen und Zoll klappt. Großer öffentlicher Druck zu Beginn der Arbeiten hat dazu geführt. Man würde sich wünschen, dass beim Großprojekt Stuttgart 21 überall solche Transparenz herrscht.