Skimming im Kreis Esslingen Unbekannte manipulieren Geldautomaten

Von SIR 

Wer kennt diesen Mann? Unter anderem nach dieser Person sucht die Polizei im Zusammenhang mit Skimming-Fällen im Kreis Esslingen. Foto: Polizei Esslingen
Wer kennt diesen Mann? Unter anderem nach dieser Person sucht die Polizei im Zusammenhang mit "Skimming"-Fällen im Kreis Esslingen.Foto: Polizei Esslingen

In insgesamt sieben Filialen der Sparkasse im Kreis Esslingen haben Unbekannte Automaten manipuliert und dabei Kundendaten ausgespäht. Die Polizei hat eine Fahndung eingeleitet und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Eine Gruppe von Unbekannten hat im Kreis Esslingen in insgesamt sieben Fällen Geldautomaten manipuliert. Die Polizei hat eine Fahndung eingeleitet und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Kreis Esslingen - Unbekannte haben zwischen dem 18. Januar und dem 1. Februar sieben Mal Automaten der Sparkasse im Kreis Esslingen manipuliert und so Kundendaten ausgespäht. Das teilte die Polizei mit.

Die Beamten haben nun ein Foto veröffentlicht, das einen der Gesuchten zeigen soll. Der Tatverdächtige hat darauf eine schwarze Daunenjacke und blaue Jeans an.

In Filialen in Oberensingen, Reudern, Neckarhausen, Wendlingen, Plochingen und Ostfildern soll der Mann, der Teil einer Gruppe sein soll, sogenanntes "Skimming" betrieben haben. Dabei hatten die Täter eine modifizierte Blende am Karteneinzugsschacht der Geldautomaten angebracht und oberhalb des Monitors eine Kamera befestigt, mit der sie die PINs der Kunden ausspähen konnten.

Mitarbeiter der Banken hatten die angebrachten Geräte bemerkt und die Polizei verständigt. Sofort wurden die Karten der betreffenden Kunden gesperrt, so dass bislang niemand zu Schaden gekommen ist.

In engem Zusammenhang mit den "Skimming"-Fällen dürfte laut Polizei zudem ein dunkelgrüner Peugeot 307 mit Frankfurter Kennzeichen stehen, der an Filialen in Ostfildern und Plochingen aufgefallen war.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und erhofft sich unter der Telefonnummer 0711/3990-0 Hinweise zu dem oder den Tätern.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 4.67
Esslingen Grundschule Zell verbietet Stickeralben

Von 31. Mai 2016 - 19:46 Uhr

An der Grundschule im Esslinger Stadtteil Zell hat die Sammelleidenschaft für Panini-Bildchen überhand genommen. In einem Fall wurden von einer Erstklässlerin 50 Euro für drei Exemplare gezahlt. Daraufhin hat der Schulleiter dem Treiben einen Riegel vorgeschoben.