Mercedes Benz

Restaurant-Test: Eberhards in Bietigheim-Bissingen Das neue Hemd zwickt noch an manchen Stellen

Von Michael Weier 

Marc Weiss will noch eine Schippe drauflegen. Foto: factum/Weise
Marc Weiss will noch eine Schippe drauflegen.Foto: factum/Weise

Im Restaurant des Olymp-Chefs in Bietigheim-Bissingen verantwortet nun Marc Weiss die Küche. Weil der Besitzer ein Faible für asiatisches Essen hat, wird dies ebenfalls serviert.

Bietigheim-Bissingen - Mit etwas Humor lässt sich sagen: Dieser Mann kann es sich leisten, ständig die ­Hemden zu wechseln. Eberhard Bezner steht nicht nur für die Firma Olymp-Hemden in Bietigheim-Bissingen, er hat sich dort auch ein eigenes Hotel samt Restaurant direkt an der Enz gebaut. Andere Firmenchefs wie Stihl und Würth setzen auf Kunst, Eberhard Bezner eben auf Handball (die von ihm gesponserten Mädels steuern auf die Deutsche Meisterschaft zu) und gutes Essen. Mit dem Sport ist der Mann sehr erfolgreich, bei der Gastronomie setzt er offenbar auf stetigen Wandel. Mit Rainer Sigg (ehemals Top Air) holte er schon einen Sternekoch, weitere Küchentalente folgten – die Konstanz stellte sich nicht ein.

Nun versucht sich mit Marc Weiss (27) ein neuer Koch, ebenfalls mit Ambitionen. Sein Ziel sei es, das ohnehin hohe Niveau anzuheben: „Wir wollen unbedingt noch eine Schippe drauflegen.“ Gelernt hat der Neue im Landgasthof ­Grüner Baum in Sinsheim, unter Philip Gäbelein war er bereits als Souschef im Eberhards tätig. Zuletzt nahm er sich eine Auszeit von der Küche und arbeitete für Edeka – um nun wieder an den Herd zurückzukehren.

Die kulinarische Richtung des Lokals ist indes bunter als die Hemden von Olymp. Klassisch Schwäbisches ergänzt durch ­mediterrane Gerichte, lautet das Credo. Weil der Besitzer ein Faible für asiatisches Essen hat, wird dies ebenfalls serviert. ­Derzeit dominiert Spargel, die Portion für 14,50 Euro. Plus Schinken kostet sie10,50 Euro mehr, mit Riesengarnelen 15,50 Euro mehr. Maultaschen sind für 13,50 Euro zu haben, und Rostbraten gibt es für 24,90 Euro.

Vielversprechendes Entrée

Während das Bärlauchschaumsüppchen (8,50 Euro) mit grünem Spargel ein viel versprechendes Entrée ist, weil der (wenige)Spargel sich geschmacklich schön entfalten kann, kommt der gegrillte Pulpo (14,50 Euro) in einer gewagten Kombination mit Mango und Algensalat auf den Tisch. Und in diesem Fall unterliegt der etwas zäh ge­ratene Mittelmeerbewohner den kräftigen exotischen Begleitern.

Ein Fall für die Hemdengröße XL ist dann der Mascarponerisotto (14,90 Euro) mit Avocado, Chicorée und Cashewkernen. Was kreativ klingt, ist am Ende einfach zu gehaltvoll. Das Kalbsfilet (26,50 Euro) auf den Glasnudeln mit Koriander erscheint ebenfalls als witzige Kombination, bei genauer Betrachtung kommt das zarte, leider zu lange gegarte Fleisch allerdings nicht gegen die asiatischen Gewürze an. Zumindest bei diesem Besuch hat Marc Weiss die selbst gesetzte Kragenweite nicht ganz erreicht.

Die Bewertung:

Küche: 2,5 von 5 Sternen

Service: 3 von 5 Sternen

Ambiente: 3,5 von 5 Sternen

(Die Beurteilung berücksichtigt auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Das günstige Lokal um die Ecke wird nach anderen Kriterien bewertet als ein Sternerestaurant. Der Test gibt Aufschluss über die Tagesform der Küche.)

AdresseEberhards, Holzgartenstraße 31, 74321 Bietigheim-Bissingen. Telefon 0 71 42 / 77 19 30. www.eberhards.de Öffnungszeiten Warme Küche Montag bis Freitag 12 bis 13.30 Uhr und 18 bis 21 Uhr, Samstag von 18 bis 21 Uhr und Sonntag von 12 bis 14 Uhr. Von Montag bis Freitag, 12 bis 14 Uhr, gibt es eine Lunchkarte.

Lesen Sie jetzt