Premiere von Frl. Wommy Wonder Die „gute Fette“ vom Europaviertel

Von Uwe Bogen 

Im November wird das Fräulein fünfzig – und feuert immer noch schneller Pointen ab. Die Fans von Wommy Wonder, darunter Stadtpromis von Stuttgart, haben sich bei der Premiere der Sommershow „Echt jetzt?!“ halb schlapp gelacht.

Stuttgart - Wommys Oma kam aus Österreich und trug den schönen Namen Kreszenzia. Ihr trockener Humor ist genetisch beim Enkel voll durchgeschlagen. Stolz kann Oma Kreszenzia auf den Bua sein. Hoffentlich hat sich die Gute auf ihrer Wolke festgeschnallt, als sie die Premiere der neuen Fräulein-Sommershow „Echt jetzt?!“ in der voll besetzten Sparda-Welt von weit oben verfolgt hat. Nicht dass sie am Ende noch beim Quietschen vor Vergnügen runtergefallen ist!

Fast vom Stuhl kippt Tatjana Geßler, die SWR-Fernsehmoderatorin von „Landesschau ­aktuell“. So viel gelacht hat sie schon lange nicht mehr – die Nachrichtenlage gibt’s selten her. Die Fernsehfrau mit dem nun kurzen blonden Engelshaar ist gerührt, wie liebevoll Frl. Wommy Wonder alias Michael Panzer von der schlagfertigen Oma von der Schwäbischen Alb erzählt, wie die Travestie-Lady mit großmütterlichen Lebensweisheiten zur Höchstform aufläuft.

Gespielt wird bis zum 3. September

Einer der Ratschläge der alten Dame lautete: „Wenn eine Schraube locker bei dir ist, hat dein Leben mehr Spiel!“ Wollte die Oma nach dem Krieg Fenster putzen, ging sie zur Nachbarin – die hatte noch Scheiben drin. Selbst in ungünstigen Lebenslagen, dies hat die Travestie-Lady von Oma Kreszenzia gelernt, muss man das Beste daraus ­machen und mit Humor Negatives in ein positives Gefühl ummünzen. Oma wusste, was mit Spaßbremsen zu tun ist. „Geh mit Blumen auf den Friedhof“, hat sie denen empfohlen, „und warte, bis du dran bist.“

Ein Besuch bei Wommys neuer Sommershow (gespielt wird bis zum 3. September in der Sparda-Welt im Europaviertel hinter dem Hauptbahnhof) müsste therapeutisch verschrieben werden. Wer von was auch immer genervt reinkommt, geht – echt jetzt! – mit guter Laune raus.

TV-Moderatorin Tatjana Geßler beim Mädelsabend

„Landesschau“-Moderatorin Tatjana Geßler genießt den Mädelsabend. Mit acht Kolleginnen aus dem SWR-Funkhaus erleidet sie eine Lachattacke nach der anderen. Etwa beim Thema Ernährung. Gute und schlechte Fette gibt es, weiß Wommy und versichert: „Ich bin eine gute Fette.“

Der Schauspieler und Mundart-Humorist Winfried Wagner, der bald als guter Bäcker in „Laible und Frisch – Do goht dr Doig“ im ­Kino zu sehen, bedankt sich am Ende mit seiner Frau bei Wommy im Foyer für „ein Feuerwerk an Gags“. ­Wagner, der Bücher wie „Die 30 x 30 besten schwäbischen Witze, 900-mal lachen“ geschrieben hat, sagt, dass er an diesem Abend nur zwei, drei Späße gekannt habe. Sonst sei alles für ihn neu gewesen. „Das war die bisher beste Wommy-Show, die ich gesehen habe“, findet der Blogger und Buchautor Patrick Mikola j vom Unnützen Stuttgartwissen.

Wommy-Fan verschenkt 200 Rosen

Das Zwei-Meter-Fräulein rockt den Saal (im Publikum: Pianist George Bailey, Friedrichsbau-Geschäftsführer Timo Steinhauer, Sänger Wolfgang Selje, Wolfgang Grube, der Bundessprecher des deutschen ESC-Fanclubs, „Lottofee“ Chris Fleischhauer und Steffen Schneider von GentsBox, „Rosenkavalier“ und Wommy-Fan Klaus Schnaidt, der dem Publikum 200 Rosen schenkt) – und das ganz allein. Kein Pianist und keine Krankenschwester sind, wie sonst, an Wommys Seite. Punktgenau agiert die Entertainerin, zieht nichts mehr in die Länge, zündet Pointen ohne weiten Anlauf. Das Timing stimmt. Am besten ist Wommy als Putzfrau Elfriede Schäufele mit den Pantoffeln und der rotierenden Kette. Ich lieg mit Gastritis im Bett“, sagt deren Freundin. Darauf die Schäufele: „Schmeiß den Griechen raus und komm!“

Die „gute Fette“ macht gute Laune“.

Infos: „Echt jetzt?!“ bis zum 3. September in der Sparda-Welt, Am Hauptbahnhof 3, mittwochs und donnerstags um 19 Uhr, freitags und samstags um 20 Uhr, sonntags um 16 Uhr. Bis zum 27. August spielt Frl. Wonder solo, danach mit Schwester Bärbel. Sondershows gibt’s an den spielfreien Tagen, etwa am Montag, 7. August, 19 Uhr, mit den schwäbischen Stars Walter Schultheiß, Trudel Wulle und Monika Hirschle. Karten unter www.wommy.de sowie an allen Vorverkaufsstellen.

Lesen Sie jetzt