Parlamentswahl im Iran Moderate erzielen Mehrheit im Parlament

Von red/AP 

Nach der Wahl im Iran sieht es nach einem Rückschlag für die religiösen Hardliner aus. (Archivfoto) Foto: Getty Images Europe
Nach der Wahl im Iran sieht es nach einem Rückschlag für die religiösen Hardliner aus. (Archivfoto)Foto: Getty Images Europe

Laut dem Staatsfernsehen haben die Moderaten bei der Parlamentswahl im Iran eine Mehrheit erzielt.

Teheran - Die moderaten Kandidaten im Iran haben bei der Parlamentswahl eine Mehrheit erzielt. Das berichtete das Staatsfernsehen am Montag. Demnach gewannen die Reformisten mindestens 85 Sitze und die moderaten Konservative 73 der insgesamt 290 Mandate. Konservative Kräfte seien auf 68 Sitze gekommen.

Moderate Kräfte im Iran stellen künftig zudem auch die Mehrheit im sogenannten Expertenrat, dem Gremium, das den obersten geistlichen Führers des Landes wählt. Dies war am Montagmorgen bekannt geworden. Der Ausgang gilt als Rückschlag für die religiösen Hardliner in der Islamischen Republik.

Um die 290 Sitze der Kammer hatten sich Kandidaten aus drei politischen Lager - Reformpolitiker, Konservative und Hardliner - beworben.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 5.0
Pkw-Maut in Deutschland EU-Kommission reicht Klage ein

Von red/dpa 29. September 2016 - 12:32 Uhr

Die EU-Kommission leitet vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) ein Verfahren gegen Deutschland ein. Grund ist die geplante Pkw-Maut. Sie diskriminiere ausländische Autofahrer, so die Kommission.