Noten für die Roten Analyse: Fataler Fehler mit Folgen

gub, 28.01.2013 10:45 Uhr
Wenn die generelle Klasse zweier Mannschaften deutlich differiert, bleibt der auf dem Papier unterlegenen im Grunde nur eine Möglichkeit: eigene Fehler zu vermeiden.Klicken Sie sich durch unsere Noten für die Roten.

Stuttgart - Wenn die generelle Klasse zweier Mannschaften deutlich differiert, bleibt der auf dem Papier unterlegenen im Grunde nur eine Möglichkeit: eigene Fehler zu vermeiden.

Wie das gehen kann, hat der VfB Stuttgart am Sonntag gegen den FC Bayern München eine Halbzeit lang eindrucksvoll belegt. In einem 4-2-3-1-System mit dem zurückgekehrten William Kvist machte die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia dem Rekordmeister (4-2-3-1) das Leben schwer. Durch schnelles Verschieben bot sich den Münchnern nur selten übermäßiger Freiraum, und die strategisch so wichtigen Außenpositionen wurden fleißig beackert – wenn auch recht rustikal.

Antonio Rüdiger etwa, der es mit Franck Ribéry zu tun hatte, ging auf Nummer sicher. Das galt meist für die gesamte Mannschaft des VfB, weshalb Spielzüge in Richtung Bayern-Tor Seltenheitswert hatten. Immerhin: Einer davon führte beinahe zur Stuttgarter Führung.

Das Team gab jedenfalls alles, um sich wenigstens den einen Punkt zu verdienen – doch dann passierte Cristian Molinaro genau das, was nicht hätte passieren dürfen: ein fataler Fehler – den die Münchner eiskalt ausnutzten. Damit war die Partie entschieden.

 
 
Lokale Favoriten - stuttgarter-nachrichten.de
Kommentare (28)
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.
PRONEUERTRAINER Ist schon länger als 1 Jahr her
Ich sehe keinen einzigen Grund, wieso mit Labbadia verlängert werden soll. Den sah ich nach den ersten 5 Spieltagen nicht, den sah ich zur Winterpause nicht und den sehe ich auch jetzt nicht. Bitte lieber VfB, wachet auf! Mit diesem Trainer ist der 'Stuttgarter Weg' nicht möglich. Also lieber die Rückrunde noch von Labbadia verpfuschen lassen, und für die neue Saison lieber einen Tuchel oder Streich von dem Geld holen. Für die beiden wäre der VfB nämlich eine Adresse! Herr Labbadia kann ja ins Ausland gehen. Ich denke nicht, dass ein Bundesligist aus dem oberen Tabellendrittel jemals einen Labbadia unter Vertrag nehmen wird.
Antworten
Statistiker Ist schon länger als 1 Jahr her
Zu dem Rest Deines Beitrags möchte ich nichts mehr sagen, dazu habe ich meine Meinung gesagt. Einzig zu den Nachwuchsspielern möchte ich noch was sagen. Wenn Du Schieber schon ansprichst. Natürlich spielte der Junge bei Nürnberg, Nürnberg hatte auch keine Alternativen. Wie sieht die Entwicklung aber bei einem Verein aus, der einen halbwegs vernünftigen Kader hat? Beim BvB hatte er diese Sasion keine 2,5 Stunden Einsatzzeit und 0 Tore. Bei Dida kann man nur schlecht was über die Entwicklung sagen, er war in Nürnberg sehr gut und hätte auch beim VfB was reisen können. Wer aber eine solche Verletzung erleidet muss sich erst wieder aufbauen. Ich denke auch, dass man ihm mehr Spielzeit geben kann - aber ob es besser wird weiß hier halt keiner. PS: Ich kann auch nicht jede Aufstellung verstehen, ich finde z.B. auch das System nicht glücklich für den VfB, aber das ist eine andere Sache. Nur das permanente gemotze geht mir echt auf die Nerven.
Antworten
Muelly Ist schon länger als 1 Jahr her
Stimmt wohl! ;-) Ich finde es auch Gut und Richtig zu Diskutieren und auch wichtig seine Meinung zu sagen, aber auch die der andern zu Akzeptieren. In diesem Sinne, lesen wir uns wohl bald wieder....
Antworten
Leptospirose Ist schon länger als 1 Jahr her
DANKE Muelly, Du sprichst mir aus der Seele! @ Statistiker bleibt anzumerken, welcher Spieler tritt vor die Presse und sagt der Trainer ist sch….! Wenn der Trainer weg ist, hört sich meist alles anders an! Torun kann man mit der Zeitung verscheuchen! RICHTIG, aber wieso holt man den überhaupt??? Im Jahr zuvor hat er sich gegen den VfB und für Hertha entschieden!!! Ständig verletzt und wenn er mal eine Woche durchtrainiert, stellt Bruno ihn sofort wieder auf! Bäume hat er noch keine ausgerissen! Dann soll mal einer sagen Bruno hat keine Lieblinge! Ich bleibe dabei, die Talente haben sich unter BL nicht weiterentwickelt, weil er nicht hinter ihnen steht! Ein Schieber und Didavi haben sich in Nürnberg weiterentwickelt, wieso??? Weil dort ein Trainer war, der nicht gesagt hat, du bist noch nicht soweit, sondern der ihnen gesagt hat, du bist mein Mann, auch wenn du mal ein schlechtes Spiel ablieferst! Was die Mannschaft in Heimspielen zeigt ist zum Großteil eine Katastrophe! Wie will man Zuschauer ins Stadion locken, wenn die Mannschaft einen solchen unattraktiven Fußball spielt! Ich schätze mal, dass zur neuen Saison die Dauerkarten drastisch zurückgehen werden und die Mitgliederzahl ist sicherlich auch schon gesunken! Mal sehen, wie uns das auf der nächsten MV erklärt wird! Wie sollen Talente besser werden, wenn sie keine Spielpraxis in der Bundesliga sammeln können! Wenn ein Stammspieler nach einer Verletzung eingesetzt wird und schlecht spielt wird es mit mangelnder Spielpraxis entschuldigt und die Jungen???? Wer war letzte Saison gegen Hertha im Stadion??? Halbzeitstand 4:0 und wer wird eingewechselt??? Genau Kuzmanovic und Cacau und jetzt soll mir noch einer sagen Bruno Labaddia fördert die Jugend! Der VfB hätte jetzt endlich die Chance mal einen Trainer zur neuen Saison zu verpflichten, der nachweislich Talente fördert, der die Zeit nutzen könnte in Verbindung mit dem Manager den Kader für die neue Saison aufzustellen, der die ganze Vorbereitung Zeit hätte! In den letzten Jahren wurden die Trainer immer während der Saison entlassen, mussten mit Altlasten (Spieler) auskommen und hatten das Abstiegsgespenst im Nacken! Es waren meist keine gute Voraussetzungen und deshalb ist es oft schief gegangen! Diesen Fehler würde ich nicht wieder machen, deshalb wäre eine Vertragsverlängerung zum jetzigen Zeitpunkt falsch!
Antworten
Theo Ist schon länger als 1 Jahr her
Das, was da bei den Bayern auf dem Platz steht, ist das Ergebnis von fähigen und professionellen Leuten , die neben dem Platz arbeiten. Man mag ja zu U. Höneß stehen wie man will aber Sie glauben doch nicht, daß ein Bobic /Meuser usw., die Bayern dahin geführt hätten, wo sie heute stehen. Und, ich bin VfBler, und mag die Bayern auch nicht. Aber aus Ihnen spricht der reinste Neid.
Antworten