Neue Studie Beschäftigte verdienen in Stuttgart und München am meisten

dpa, 17.12.2012 15:20 Uhr
Beschäftigte in Stuttgart und München verdienen im Durchschnitt mehr als Arbeitnehmer in anderen Regionen. Das hat eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ergeben.

Nürnberg - Beschäftigte in Stuttgart und München verdienen im Durchschnitt mehr als Arbeitnehmer in anderen Regionen. Das hat eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) ergeben.

Während bundesweit im Mittel 2615 Euro brutto im Monat gezahlt werden, sind es in der Region Stuttgart 2991 Euro. In der Region München kommen Arbeitnehmer im Mittel auf 2948 Euro im Monat. Für die Studie wurden die Gehälter von sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmern in elf Regionen miteinander verglichen.

Schlusslicht sind die beiden ostdeutschen Metropolregionen Berlin-Brandenburg und Mitteldeutschland. In Berlin-Brandenburg bekommen Arbeitnehmer im Mittel auf 2241 Euro brutto im Monat. In Mitteldeutschland, wozu etwa Chemnitz, Dresden und Erfurt zählen, sind es 1908 Euro brutto im Monat.

 

 
 
Kommentare (1)
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.
Degerlocher Ist schon länger als 1 Jahr her
Unser Bundesland ist halt doch eines der innovativsten. Schön zu sehen wie sich unser Stuttgart auf diesen Erfolgen weiter entwickelt.
Antworten