Weitere Bezirke
 
 

Nach Waggon-Unfall in Feuerbach Ermittler schließen Fremdverschulden aus

dapd-bwb, 04.12.2012 08:34 Uhr

Stuttgart - Nach dem schweren Güterwaggon-Unfall am Bahnhof Stuttgart-Feuerbach schließt die Polizei ein Fremdverschulden aus. Aufgrund der laufenden Ermittlungen wollte ein Sprecher der Bundespolizei am Dienstag in Stuttgart jedoch keine weiteren Angaben zu dem Unfallhergang machen. Die genaue Höhe der Sachschäden steht weiter nicht fest, die Bahn geht bislang von einem sechsstelligen Betrag aus.

Vier Tage nach dem Unfall rollte der Verkehr am Dienstag wieder fahrplanmäßig. Im Stuttgarter Regional- und Fernverkehr habe es keine Beeinträchtigungen mehr gegeben, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn.

Drei mit Schienenresten beladene Waggons waren am Freitag aus einem Güterbahnhof gerollt und entgleist. Ein Waggon krachte in voller Länge auf den Bahnsteig und beschädigte einen Dachpfeiler. Verletzt wurde niemand.

 
 
Kommentare (4)
  • Kommentare anzeigen
  • Kommentar schreiben
Anzeigen
DEZ
04
Joerg, 15:07 Uhr

Keine Angaben zum Unfallhergang ???

Das beruhigt ungemein!!! Auch wenn es keine Angaben zum Unfallhergang gibt, sollten die Bahn und die Presse ja vielleicht über Sofortmaßnahmen berichten, damit eine Wiederholung des Vorfalls nach menschlichem Ermessen ausgeschlossen werden kann. Es wird auch am Tage in Kornwestheim rangiert - wenn dann drei schwere Wagen nach Zuffenhausen ablaufen wird es Tote geben. Die Zeit drängt - macht was!

DEZ
03
Frank, Schwabe in Polen, 19:37 Uhr

die nächste Kostenschätzung der Bahn

'die Bahn geht bislang von einem sechsstelligen Betrag aus.' - ist der sechstellige bei 100 000 oder näher bei 999 999. Ein paar Beispiele wie die Bahn rechnet. -----1----- Müngstener Brücke, Berechnung der Brückenlast OHNE Reisende, -----2----- Grundwassermanagement - erst ~3 Mio m3 dann plötzlich 6,8 Mio m3. -----3----- Schäden von 20.11.2011 : erste Angaben 1,5 Mio Euro - real knapp 100 000 Euro -----4----- Kosten für S21? 1995 ein Geschenk, 2009 bei Vertragsunterzeichnung 3 Mrd, 2011 - 4,088 Mrd Euro, Ende 2012 - 5, xx Mrd Euro. --------------- Die Angaben der Bahn kann man eigentlich fast nicht mehr Ernst nehmen. - Dabei hatte Herr Grube mal von sich behauptet, er sei ein ehrbarer Hamburger Kaufmann (zum Glück für ihn hat er nicht gesagt er sei ehrlich)

DEZ
03
Stuttgarter, 15:32 Uhr

S-Bahn / Stadtbahn

Hallo lieber dpa-Redakteur, Stadtbahnen sind die gelben 'Strassen'bahnen der SSB in Stuttgart. Hier geht es aber um die S-Bahn. Danke.

Kommentar-Seite 1  von  2
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.