Nach Ausscheiden aus Grünen-Parteirat Winfried Kretschmann tröstet Boris Palmer

Von dpa 

 Foto: dpa
Foto: dpa

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer nach dessen Ausscheiden aus dem Parteirat der Bundes-Grünen getröstet.

Stuttgart - Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer nach dessen Ausscheiden aus dem Parteirat der Bundes-Grünen getröstet.

Er sei selber zwei Jahre lang Mitglied in dem Koordinierungsgremium gewesen und habe das Ende dieser Zeit nicht wirklich bedauert. „Ich habe schon Dinge stärker vermisst“, sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart.

Zu den Gründen des schlechten Ergebnisses für Palmer, der auf dem Grünen-Parteitag am Samstag den Einzug in den Parteirat verpasst hatte, meinte der Regierungschef: „Boris Palmer ist ein sehr kluger Politiker mit Ecken und Kanten, die vielleicht einigen zu scharf waren."

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 2.78
Landesparteitag der Linken Die Linkspartei will die Dauerkrise hinter sich lassen

Von 25. Juni 2016 - 18:14 Uhr

Die Linke nutzt ihren Landesparteitag in Stuttgart zur selbstkritischen Aufarbeitung der Wahlschlappe im März. Der Bundesvorsitzende Riexinger ermuntert sie, „jetzt nicht in Sack und Asche zu gehen“. Mit neuen Organisationsformen will man schon im Bundestagswahlkampf bessere Resultate erzielen.