Metzingen Hoher Schaden nach Brand in Mehrfamilienhaus

Von red/dja 

Ein Anbau ist am Mittwochabend in Metzingen in Brand geraten. Durch den starken Wind wurde das Feuer angefacht und griff auf ein Mehrfamilienhaus über.

Metzingen - Im Ortsteil Glems in Metzingen (Kreis Reutlingen) ist am Mittwochabend gegen 22 Uhr am Anbau eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Durch den starken Wind ist das Feuer noch angefacht worden und hat sich schnell auf das dreistöckige Wohngebäude ausgebreitet.

Wie die Polizei berichtet, konnten die fünf Bewohner das Haus vor dem Eintreffen der Feuerwehr verlassen. Ein angrenzendes Motel, in dem sich 16 Personen aufhielten, wurde geräumt. Die Gäste mussten in der Gemeindehalle untergebracht werden.

Haus nicht bewohnbar

Das Mehrfamilienhaus ist derzeit nicht bewohnbar, da bei der Brandbekämpfung auch Teile des Dachstuhls abgetragen werden mussten. Durch das Feuer entstand ein Gebäudeschaden von etwa 200.000 bis 300.000 Euro.

Verletzt wurde niemand. Zur Brandursache können noch keine Aussagen gemacht werden, für eine vorsätzliche Brandstiftung gibt es derzeit keine Anhaltspunkte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort übernommen.

Lesen Sie jetzt