Leserfotos Der Stuttgarter Hafen - unbekanntes Gelände inmitten der Stadt

Isabelle Butschek, 07.02.2013 05:17 Uhr

Stuttgart - Dass die Landeshauptstadt einen Bahnhof hat, das ist mittlerweile deutschlandweit bekannt. Und auch ihren Flughafen haben die meisten Stuttgarter wahrscheinlich schon einmal gesehen. Aber dass die Stadt am Neckar seit 55 Jahren auch einen richtigen Hafen besitzt - das ist sicherlich noch nicht zu jedem vorgedrungen. 

Dabei ist der Hafenbereich hundert Hektar groß und beherbergt mehr als 50 Unternehmen wie Reedereien, Handelsfirmen und Speditionen. Insgesamt werden dort 3000 Menschen beschäftigt. 

Der Hafen liegt bei Neckarkilometer 186 zwischen Unter- und Obertürkheim beziehungsweise zwischen Wangen und Hedelfingen; der Stadtteil Stuttgart-Hafen gehört zum Bezirk Hedelfingen.

In nur 52 Stunden erreichen die Schiffen von dort aus über Neckar und Rhein die Häfen Rotterdam oder Antwerpen.

Auch wenn es die Stuttgarter vielleicht nur selten dort hinzieht: Unsere Leserfotografen haben den Hafen als Motiv schon länger für sich entdeckt.

Klicken Sie sich durch die Bildergalerie und entdecken Sie den Stuttgarter Hafen.

Ein herzliches Dankeschön an alle unsere fleißigen Leserfotografen, die eine solche Bildergalerie mit ihren Fotos erst möglich machen. Noch mehr Fotos unserer Leser sehen Sie hier!

 
 
Lokale Favoriten - stuttgarter-nachrichten.de
Kommentare (1)
  • Kommentare anzeigen
  • Kommentar schreiben
Anzeigen
FEB
07
Vitruvius, 09:27 Uhr

Hafen 'Stuttgart'

In Ergänzung zu dem Bericht über den Hafen 'Stuttgart', der tatsächlich in Bad Cannstatt beginnend bis Obertürkheim liegt wäre eine Information über die Geschichte der Neckarkanalisation bis Plochingen interessant. Ein Studium der über 100-jährigen-Geschichte dieses Großprojektes bietet sich an, vor allem der Lebenslauf des Ingenieurs OTTO KONZ.

  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.