Leonardo DiCaprio und sein Oscar Das Internet feiert und blödelt

Von Lukas Jenkner 

Bester Hauptdarsteller und beste Regie für The Revenant: Leonardo DiCaprio und Alejandro González Iñárritu. Foto: dpa
Bester Hauptdarsteller und beste Regie für "The Revenant": Leonardo DiCaprio und Alejandro González Iñárritu.Foto: dpa

Jahrelang hatte der Hollywoodschauspieler Leonardo DiCaprio auf einen Oscar warten müssen. Das Netz hatte dafür meist Häme übrig. Jetzt hat er einen Oscar, und das Netz freut sich mit ihm - auf seine Weise.

Stuttgart - "Aviator", "Gangs of New York" oder auch "The Wolf of Wall Street" - die Liste beeindruckender schauspielerischer Leistungen von Leonardo DiCaprio ist lang. Umso verwunderlicher erschien es manchem Beobachter der Filmstadt Hollywood, dass DiCaprio immer wieder für einen Oscar nominiert wurde, aber leer ausging. Im Laufe des Jahres bildete sich im erblühenden Internet dazu eine kleine Kultur von DiCaprio-Memes und -Gifs, die das prominente Scheitern des Mimen aufs Korn nahmen.

Das ist nun alles anders, DiCaprio hat seinen Oscar und eigentlich sollte man meinen, das Netz geht zur Tagesordnung über. Womöglich geschieht das in den nächsten Tagen auch, aber nicht ohne eine große Welle von Reminiszenzen an den Schauspieler - mal mehr, mal weniger nett, aber vor allem lustig.

Zunächst schienen die Zuschauer und Leonardo DiCaprio ja es nicht ganz glauben zu wollen. Sollte es nach so vielen Nominierungen und Jahren tatsächlich geklappt haben?

Aber dann kannte die Freude natürlich kein Halten mehr.

 

Let the Leo memes begin! #oscars

Ein von Ben Soffer (@boywithnojob) gepostetes Foto am

 

Manche im Internet realisieren, dass nun offenbar eine epische Epoche zuende geht - unter der zumindest Leonardo DiCaprio möglicherweise ein bisschen gelitten hat.

Und weil es so hart gewesen ist für DiCaprio, freuen sich jetzt alle mit ihm, dass er einen Grund hat zu feiern.

via GIPHY

Hier noch eine animierte Zusammenfassung von DiCaprios Versuchen, den Oscar zu erlangen.

Aber letztlich bleibt allen nur, dem Hollywoodschauspieler zu gratulieren.

 

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 1.0
Architektur-Biennale Gefragt ist in diesen Zeiten Erfindungsgeist

Von 24. Mai 2016 - 16:03 Uhr

Mit mehreren tausend Wohnungen für die Ärmsten in Lateinamerika hat sich Alejandro Aravena einen Namen gemacht. Seine Wahl zum Biennale-Direktor ist daher ein klares Signal.