LED versus Halogen Welche Fahrradbeleuchtung ist besser?

Von Catherine Braumeister 

Ein gutes Fahrradlicht rettet Leben und ist sogar gesetzlich vorgeschrieben. Heute möchten wir wissen, was besser ist - Halogen oder LED.

Als Kind habe ich es nie so genau genommen mit dem Lichteinschalten beim abendlichen Rumgeradel.

Aus meiner damaligen Dreikäsehoch-Sicht übertrieben Papas und Mamas maßlos mit ihren ganzen erwachsenen Regeln. Hinzu kam noch mein kindlicher Irrglaube, dass ich im Gegensatz zu Omas und Opas unsterblich bin. Zudem habe ich als Schulknirps auch nie so richtig verstanden, wie das mit dem Dynamo und dem Fahrradreifen so genau funktioniert. Also fuhr ich ohne.

Fatale Unfälle

Das ich heute noch lebe und damals nicht zu Schaden gekommen bin grenzt an ein Wunder. Ich habe mit meinem kindlichen Leichtsinn nicht nur mich in Gefahr gebracht, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Ich hatte wahnsinniges Glück und würde heute nicht mehr auf die Idee kommen mich noch einmal ohne Licht in den Sattel zu schwingen.

Leider gibt es viele die das Thema Licht nach wie vor vernachlässigen. Jedes Jahr sterben Radfahrer auf Deutschlands Straßen, weil sie ihr Licht nicht eingeschaltet haben, oder keines haben und dadurch von herannahenden Autos übersehen werden.

Reflektoren an Speichen, Heck, Pedalen und Front sowie ein zuverlässiges Vorder- und Rücklicht sind also wahre Lebensretter. Auch die Kleidung und den Helm sollte man mit Reflektoren ausstatten.

LED Licht versus Halogenlampen

Beim Thema Fahrradlicht stellt sich eine wichtige Frage: Was ist besser - Halogen oder LED? Viele Radfahrer benutzen bis heute ihr gutes, altes Halogenlicht. Dieses hat jedoch ausgedient. Warum? Ganz einfach: LED Lichter sind sehr viel heller als Halogenlampen und haben zudem eine deutlich längere Lebensdauer.

Fahrradfahrer sollten also definitiv auf LED umsteigen. Was ist hierfür zu tun? Falls das Fahrrad mit einem Dynamo versehen ist, kann man es beim Fahrradshop auf LED umrüsten lassen. Zu haben ist das Ganze ab 17 Euro. Wer eine Alternative sucht kann zu einem akkubetriebenem LED Fahrradlicht greifen, denn hierfür ist kein Dynamo und Umrüstungsakt nötig.

Rücklicht nicht vergessen

Oft konzentriert man sich bei der Wahl der richtigen Fahrradbeleuchtung nur auf das Vorderlicht. Aber nicht nur von vorne müssen Fahrradfahrer in der Dämmerung gut zu erkennen sein. Auch von hinten müssen sie bereits von weitem zu sehen sein. Ist dies nicht der Fall besteht auch hier die Gefahr von einem herannahenden Auto übersehen zu werden.

Somit sollte man auch bei der Wahl des Rücklichts darauf achten ein zuverlässiges Produkt zu wählen um sicher von A nach B zu gelangen.

Das Prüfsiegel

Die STVZO sieht vor, dass nur Fahrradlichter mit Prüfsiegel zugelassen sind. Beim Kauf sollte also stets darauf geachtet werden. Wer mehr über die Sicherheitsvorschriften der STVZO erfahren möchte, kann dies hier tun.

LED Fahrradlichter im Überblick

In unserer heutigen Fotostrecke stellen wir euch verschiedene LED Fahrradlichter und Rückleuchten vor.

Wer sein Fahrrad noch mit Licht und Pflegemitteln Winterfit machen will, sollte sich die große Rabattaktion bei Stuttgarts Radsport Mayer nicht entgehen lassen.