Laut Statistiker Südwest-Wirtschaft steuert auf Stagnation zu

Von dpa/lsw 

Der Aufschwung wird ausgebremst: Für das erste Quartal 2013 halten die Experten für Baden-Württembergs Wirtschaft nur noch rund 0,5 Prozent Zuwachs für realistisch.  Foto: dpa
Der Aufschwung wird ausgebremst: Für das erste Quartal 2013 halten die Experten für Baden-Württembergs Wirtschaft nur noch rund 0,5 Prozent Zuwachs für realistisch. Foto: dpa

Das Statistischen Landesamt geht davon aus, dass Baden-Württembergs Wirtschaft durch die erlahmenden Auslandsmärkte zunehmend auf einen Stillstand zusteuert.

Stuttgart - Die erlahmenden Auslandsmärkte lassen Baden-Württembergs Wirtschaft nach Erkenntnissen des Statistischen Landesamtes zunehmend auf einen Stillstand zusteuern. Die Umsätze aus dem laufenden Geschäft und die über die nähere Zukunft entscheidenden Auftragseingänge hätten in der Südwest-Industrie zuletzt spürbar an Schwung eingebüßt, berichtete die Chefin der Landesstatistiker, Carmina Brenner, am Freitag. Baden-Württembergs Wirtschaftsleistung (BIP) habe in den letzten drei Monaten 2012 nur noch um knapp 0,75 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreswert zugelegt.

Für das angelaufene erste Quartal 2013 halten die Experten nur noch rund 0,5 Prozent Zuwachs für realistisch. Einiges deute aber darauf hin, dass es vom Sommer an wieder besser laufen könnte.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 0.0
Stuttgarter Autobauer Daimler setzt auf Dieselantrieb

Von 12. Februar 2016 - 10:00 Uhr

Die deutsche Automobilindustrie steckt in der Zwickmühle. Durch den VW-Abgasskandal ist der Dieselantrieb in Verruf geraten. Gleichzeitig ist er unverzichtbar, um EU-Vorgaben zum Verbrauch umzusetzen.