Late-Night-Talker beim Südgipfel Harald Schmidt als Fußball-Talker bei VfB - Bayern im Einsatz

dpa/lsw, 24.01.2013 16:18 Uhr
Late-Night-Talker Harald Schmidt, seit vergangenen September für den Pay-TV-Sender Sky aktiv, ist am Sonntag beim Süd-Klassiker VfB Stuttgart - Bayern München erstmals im Bundesliga-Einsatz.

Unterföhring - Jetzt also auch Fußball: Late-Night-Talker Harald Schmidt, seit vergangenen September für den Pay-TV-Sender Sky aktiv, ist am Sonntag (17.30 Uhr) beim Süd-Klassiker VfB Stuttgart - FC Bayern München erstmals im Bundesliga-Einsatz.

An der Seite von Wolff-Christoph Fuss kommentiert er ein Spiel, bei dem zwei Herzen in seiner Brust schlagen dürfen. Schmidt ist nach Angaben des Senders bei beiden Vereinen Mitglied.

 
 
Lokale Favoriten - stuttgarter-nachrichten.de
Kommentare (2)
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.
tiefer süden Ist schon länger als 1 Jahr her
nun, ich bin gespannt, wie sich harald schmidt schlagen wird als kommentator. das problem ist nur, dass man eigentlich den kommentar ausschalten sollte. herr fuss ist nämlich das schlimmste an reporter, was sky zu bieten hat.
Antworten
kdh Ist schon länger als 1 Jahr her
Ojee, dann wird es manchem schwäbischen Fußballfan wohl doppelt unerträglich werden, an der Sky-Übertragung teilzunehmen. Und zwar mit fortschreitendem Spielverlauf immer unerträglicher. Den Medienkonsum-Wissenschaftlern sei es vorbehalten festzustellen, in der wievielten Spielminute die Pay-TV-Payer abschalteten, und ob es am VfB oder an Schmidt lag. Oder an beiden.
Antworten