Konzerte im Stuttgarter Norden Kirchenmusik an den Feiertagen

Von geo 

In der Pauluskirche Zuffenhausen findet am 2. Weihnachtsfeiertag traditionell ein großes Weihnachtskonzert statt. Foto: Ulrich Behrend (z)
In der Pauluskirche Zuffenhausen findet am 2. Weihnachtsfeiertag traditionell ein großes Weihnachtskonzert statt.Foto: Ulrich Behrend (z)

An Heiligabend und Weihnachten sind in vielen Kirchen besonders gestaltete Gottesdienste, Christvespern, Krippenspiele und Konzerte zu hören. Wir haben eine Reihe von Veranstaltungen ausgewählt.

Stuttgarter Norden - Auch in diesem Jahr wird in den verschiedenen Gemeinden im Stuttgarter Norden wieder ein reichhaltiges kirchenmusikalisches Programm angeboten. Wir haben eine Reihe von Veranstaltungen in den verschiedenen Gemeinden ausgewählt.

An Heiligabend werden von Kindern gespielte Krippenspiele über die Geburt Jesu um 15.30 Uhr in der katholischen Dreifaltigkeitskirche in Rot, und um 16 Uhr in Salvator in Giebel, in St. Theresia in Weilimdorf und in St. Albert in Zuffenhausen aufgeführt. In St. Josef in Feuerbach singen und spielen um 16 Uhr die „Singenden Mäuse“ von St. Josef“, was es mit der Katz und Maus in der Krippe auf sich hat. Um 16.30 Uhr kann die Gemeinde in St. Johannes Vianney in Mönchfeld neben einem Krippenspiel weihnachtliche Instrumentalmusik hören. Um 17 Uhr beginnen die Krippenfeiern mit den Krippenspielen der Kinder in der Gut–Hirten Kirche in Stammheim und in St. Laurentius in Freiberg.

Gottesdienst mit Posaunenchor

In der Altenwohnanlage am Lindenbachsee in Weilimdorf wird am Samstag, 24. Dezember, bereits um 10.30 Uhr ein Gottesdienst mit Posaunenchor gefeiert. Familiengottesdienste mit Krippenspiele werden um 15 Uhr in der Oswaldkirche, der Wolfbuschkirche und um 15.30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum gespielt und gesungen. In der Stephanuskirche in Weilimdorf wird um 15.30 Uhr ein Weihnachts-Musical aufgeführt.

Krippenspiele gibt es auch in Feuerbach in der evangelischen Stadtkirche St. Mauritius, der Föhrichkirche und der Lutherkirche jeweils um 15.30 Uhr und der Gustav-Werner-Kirche um 16 Uhr. Die abendlichen Christmetten werden um 21.45 Uhr in St. Theresia in Weilimdorf mit dem Quempassingen eingeläutet. Um 22 Uhr findet in allen katholischen Kirchen des Dekanats die Christmette statt. In Salvator in Giebel singt der Chor der Gemeinde die „Missa brevis“ von Michael Haydn und in St. Josef in Feuerbach wird der Musikverein Feuerbach die Gemeinde auf Weihnachten einstimmen. In der Stadtkirche St. Mauritius wird in der Christmette von 23 Uhr an die 2. Kantate aus dem Weihnachtsoratorium von Bach zu hören sein.

Missa brevis von Mozart und Messe in G von Schubert

Am 1. Weihnachtsfeiertag werden die Gottesdienste mit festlicher Chor- und Orchestermusik gestaltet. Von 9.30 Uhr an wird in der Kirche zum Guten Hirten in Stammheim der Chor die „Missa brevis in d-Moll“ von W. A. Mozart aufführen und in St. Theresia in Weilimdorf erklingt die „Messe in G“ von Franz Schubert. In den Hochämtern in St. Antonius in Zuffenhausen und in der Kirche Zur heiligen Dreifaltigkeit in Rot darf die Gemeinde weihnachtlicher Instrumentalmusik lauschen und Weihnachtslieder singen. In St. Josef, Feuerbach erklingt im Festgottesdienst von 11 Uhr an die „Credomesse“ von Wolfgang Amadeus Mozart durch den „Chor in St. Josef“. Zum Abschluss des Tages finden von 17 Uhr an in St. Antonius in Zuffenhausen und von 17.30 Uhr an in St. Theresia in Weilimdorf feierliche Christvespern statt.

Großes Weihnachtskonzert in der Pauluskirche Zuffenhausen

Am 2. Weihnachtsfeiertag steht bei dem Gottesdienst für Kinder und Erwachsene um 10 Uhr in der Stadtkirche Feuerbach das Singen von Weihnachtsliedern im Mittelpunkt. Wer bereits um 9 Uhr kommt, kann mit der Mauritiuskantorei singen.

In der katholische Kirche St. Laurentius in Freiberg klingen die Festtage von 11 Uhr an mit der Aufführung der „Credomesse“ von Mozart aus. Der „Chor von St. Laurentius“ wird von Mitgliedern des Staatsorchesters Stuttgart begleitet. In der Pauluskirche in Zuffenhausen findet von 17 Uhr an das große Weihnachtskonzert statt. Neben Kantaten von Johann Sebastian Bach und seines ältesten Sohnes Wilhelm Friedemann Bach stehen Werke von Antonio Vivaldi auf dem Programm.

Redaktion Feuerbach

Ansprechpartner
Torsten Ströbele und Georg Friedel
feuerbach@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt