Mercedes Benz

Degerloch Zehnjähriges Mädchen löst Fahndung aus

Von StN 

 Foto: dpa
Foto: dpa

Seit Freitagnachmittag wurde eine Zehnjährige aus Degerloch vermisst. Nun ist sie am Flughafen wieder aufgetaucht - sie wollte zu ihrer Oma fliegen.

Stuttgart - Ein zehnjähriges Mädchen aus Degerloch hat am Freitag eine Polizeifahndung ausgelöst, an der auch Suchhunde und Hubschrauberbesatzungen beteiligt waren. Zuletzt fanden die Beamten das Kind wohlbehalten am Flughafen Stuttgart.

Die Mutter der Zehnjährigen hatte die Polizei am Mittag informiert, weil das Kind nicht von der Grundschule nach Hause gekommen war. Auch bei Freundinnen hatte sich die Zehnjährige nicht aufgehalten. Am Abend leitete die Polizei schließlich eine Fahndung nach dem Kind ein. Mit Bild und einer genauen Beschreibung der Kleider und des Schulranzens, ihrer Größe und Statur hoffte die Polizei auf die Hilfe der r Bevölkerung.

Gegen 21 Uhr kam der erlösende Hinweis: Das Mädchen war im Boardingbereich des Stuttgarter Flughafens gesehen worden, Polizisten griffen sie auf und brachten sie zurück zu ihrer Mutter. Ersten Angaben zufolge habe sie zu ihrer Oma fliegen wollen, die in Norddeutschland lebt. Wie sie von Degerloch zum Flughafen gekommen war und womit sie sich die Zeit vertrieben hatte bis zum Abend, war am Freitagabend noch nicht lückenlos geklärt. Die Polizei sieht jedoch keine Anhaltspunkte dafür, dass eine weitere Person im Spiel gewesen sein könnte.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 4.05
Baugemeinschaft in Heumaden Erst die Steckdosen, dann die Seele

Von 31. Mai 2016 - 8:20 Uhr

In Heumaden hat sich Stuttgarts erste Baugemeinschaft zusammengetan. Die 26 Erwachsenen und 17 Kinder wollen aber nicht nur miteinander bauen, sondern auch miteinander leben. Und dafür wollen sie sich besser kennenlernen. Der Austausch kam in den vergangenen Monaten etwas kurz.