Neue Regeln für die RTL-Show Jürgen Milski komplettiert „Dschungelcamp“

Von red/dpa 

Im australischen Urwald wird es ab 15. Januar enger als in den Jahren zuvor: Ins RTL-Dschungelcamp ziehen diesmal zwölf statt elf Kandidaten ein. Und der letzte Teilnehmer steht nun auch fest.

Hamburg - Novum beim Ekelspektakel: Zum Start der 10. Staffel der RTL-Dschungelshow „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ gehen am 15. Januar (21.15 Uhr) erstmals zwölf Teilnehmer ins Rennen, wie der Kölner Privatsender mitteilt. In den vergangenen Jahren waren es immer elf.

Bis zu zwei Wochen sind die mehr oder minder prominenten Lagerinsassen im australischen Dschungel zusammen, in dem sie etwa in Spinnen, Kakerlaken und Maden baden müssen, und kämpfen um den Titel „Dschungelkönig“.

Bis auf Jürgen Milski wurden die Namen der weiteren Teilnehmer seit Wochen in der Öffentlichkeit gehandelt. Den 52-jährigen Kölner machte RTL nun als letzten Teilnehmer bekannt. Milski, früher Feinblechner bei den Ford-Werken in Köln, machte nach seiner Teilnahme an der TV-Show „Big Brother“ Anfang 2000 Karriere. Er wurde Moderator diverser Gewinnspielshows auf Neun Live und später Sport1. Auch für RTL II ging er vor den Bildschirm.

Jürgen gibt die Stimmungskanone

Seinen Beruf gab Milski zugunsten seiner Bildschirmpräsenz auf. Außerdem betätigt er sich als Sänger auf Mallorca und als Stimmungsmacher beim Karneval. Dem Sender RTL sagte Milski, inzwischen Vater einer Tochter geworden, dass seine Erfahrung als „Big Brother“-Kandidat ihm keine Vorteile im Dschungelcamp verschaffe: „Aus Kandidaten-Sicht ist der Dschungel das Härteste, was es im deutschen Fernsehen gibt.“

Moderiert wird die Show wieder von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Abgesehen von der Auftakt- und der Finalshow sendet RTL jeden Tag ab 22.15 Uhr Zusammenfassungen von den Ereignissen im Urwald.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 3.5
Udo-Lindenberg-Konzert in Stuttgart Die ganz große Honky-tonky-Show

Von 28. Mai 2016 - 23:29 Uhr

Der Greis ist heiß: Mit einer Rock-Revue im XXL-Format begeistert Udo Lindenberg rund 40.000 Fans in der Mercedes-Benz-Arena.