Fußball Drei Fans von Borussia Mönchengladbach in Rom verletzt

Von dpa 

Am Rande der Europa-League-Begegnung zwischen Lazio Rom und Borussia Mönchengladbach sind drei deutsche Fans niedergestochen worden. Lazio trifft im März auf den VfB Stuttgart.

Rom - Am Rande der Europacup-Begegnung zwischen Borussia Mönchengladbach und Lazio Rom sind in der italienischen Hauptstadt am Donnerstag drei deutsche Fans niedergestochen worden. Keiner der Verletzten sei in kritischem Zustand, berichteten italienische Medien am Abend unter Berufung auf Polizeiangaben.

Zu den Vorfällen sei es noch vor Anpfiff der Begegnung zwischen dem Bundesliga-Zehnten und dem Vierten der Serie A an drei verschiedenen Orten der Stadt gekommen. Die Polizei suche die Täter in der Lazio-Fanszene.

Eine Woche nach dem 3:3-Spektakel im Borussia-Park verlor Mönchengladbach das Rückspiel gegen Lazio mit 0:2 (0:2) und brachte sich damit um das erste Europacup-Achtelfinale seit 18 Jahren.

Am 7. und 14. März trifft Lazio Rom im Achtelfinale der Europa League auf den VfB Stuttgart.

 

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 0.0
Fußball-EM 2016 Italien: Mehr als Catenaccio

Von 28. Juni 2016 - 19:57 Uhr

Der überraschende Erfolg der Italiener bei der EM wird vor allem der Arbeit von Trainer Antonio Conte zugeschrieben. Vor der deutschen Elf, dem nächsten Gegner im Viertelfinale am kommenden Samstag (21 Uhr), herrscht großer Respekt in der Squadra Azzurra.