Feinschnitt Schäuble will Tabaksteuer nach der Wahl erhöhen

Markus Grabitz, 03.01.2013 18:14 Uhr
Selbst gedrehte Zigaretten sind ein beliebtes Steuerschlupfloch für Raucher: Damit können sie die hohen Steuern auf Fabrikzigaretten umgehen. Nun soll der Feinschnitttabak teurer werden.

Berlin - Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will nach Informationen der Stuttgarter Nachrichten nach der Bundestagswahl im Herbst die Tabaksteuer erhöhen. Geplant ist eine kräftige Erhöhung der Steuer auf so genannten Feinschnitt, der vor allem von jungen und kostenbewussten Rauchern zu selbst gedrehten Zigaretten verarbeitet wird.

Die Erhöhung der Tabaksteuer ist offenbar Teil des Sparpakets, das im Finanzministerium für die Zeit nach der nächsten Bundestagswahl geschnürt wurde. Regierungskreise bestätigten, das Finanzministerium habe den Unternehmen Reemtsma, Philip Morris und anderen Feinschnitt-Herstellern bereits die Pläne für die Steuererhöhung übermittelt und um eine Stellungnahme gebeten. Es heißt, die Industrie solle bei einer marktschonenden Anhebung der Steuer auf Feinschnitt mitarbeiten.

Hintergrund der Pläne ist, dass immer mehr Raucher aus Kostengründen von der Fabrikzigarette zum Feinschnitt abwandern. Nach Angaben des statistischen Bundesamts lag allein im dritten Quartal 2012 der Absatz von Fabrikzigaretten um 3,7 Prozent unter dem Vorjahreswert. Der Feinschnitt-Absatz ging dagegen im gleichen Zeitraum um 12,2 Prozent nach oben.

Mit den veränderten Konsumgewohnheiten einher gehen Steuerausfälle, da der Feinschnitt im Vergleich zur Fabrikzigarette steuerlich nur gering belastet ist. 20 Fabrikzigaretten des Marktführers Marlboro etwa kosten im Handel derzeit fünf Euro. Für 20 Zigaretten, die sich Raucher aus Feinschnitt selbst drehen, muss dagegen nur etwa 1,20 Euro bezahlt werden.

Die steuerliche Bevorzugung des Feinschnitts hat kuriose Folgen: Auf dem Schwarzmarkt ist eine Packung unversteuerter Zigaretten mit einem Preis von zwei Euro teurer als die entsprechende Zahl Zigaretten aus versteuertem Feinschnitt.

 
 
Kommentare (4)
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.
Anette Ist schon länger als 1 Jahr her
Ich habe es endlich geschafft nach 20 Jahren, allerdings brauchte ich eine Hilfe. Mein Sohn hat mich überredet, und nun bin ich froh! An alle Raucher fördert nicht weiter die Tabakindustrie. Ich kaufe mittlerweile seit einem Jahr immer bei www.getsmoke.de, absolut zu empfehlen, liefern schnell.
Antworten
Ehemaliger Raucher Ist schon länger als 1 Jahr her
Klasse macht das wäre ein Traum wenn die ' ' normalen '' Flupen etwas teurer werden schade das die Jugend von heute Ihr ganzes Geld nur in Kippen verprasst naja einen Euro mehr pro Schachtel wäre ein Traum aber mehr als Gerecht feritigt und es käme Geld in die Kassen. Wäre aber wohl zu einfach und es ist besser' die Nichtrauchergesellschaft zu schickanieren paßt zu unseren Staat.
Antworten
Leser Ist schon länger als 1 Jahr her
Macht nur weiter so, in nächster Zukunft werden dann hoffentlich die Politiker sähren was sie geerntet haben, nur Hass. Hoffentlich können es die Politclowns dann auch vertragen!
Antworten
Renate Ist schon länger als 1 Jahr her
Ich verstehe nicht warum Rauchen noch so billig ist wenn man bedenkt WAS das die Krankenkassen Jährlich für andere ausgeben könnten. Es ist mir auch unbegreiflich wie man schwangere rauchen sieht neben denen stehen noch andere Kinder die munter vergiftet werden. Die Kids qualmen und versauen sich die Gesundheit. Naja bei den wahnwitzigen Preisen was würde der Staat mehr einnnehmen wenn die Schachtel 7 Euro kosten würde ?? Was bitte spricht dagegen ?
Antworten