Familiendrama in Nürtingen Polizei vermutet Eheprobleme als Motiv

Von red/dpa/lsw 

Eheliche und familiäre Probleme sollen laut Polizeiangaben vom Montag zu den tödlichen Schüssen in Nürtingen geführt haben.

Nürtingen - Nach dem Familiendrama in Nürtingen (Kreis Esslingen) mit zwei Toten gehen die Ermittler von ehelichen Problemen als Grund aus.

Nach Polizeiangaben vom Montag waren dem Vorfall Streitigkeiten zwischen dem 52-Jährigen und seiner 45 Jahre alten Frau vorangegangen. Ob der Tatverdächtige ausgesagt hat, konnte der Sprecher nicht sagen. Daher sei das genaue Motiv des Mannes weiter unklar. Auch woher er die Pistole hatte, war zunächst unklar.

Der 52-Jährige soll am Samstagabend seine Ehefrau und den Freund seiner Tochter erschossen haben. Zuvor hatte er nach einem Streit die Wohnung seiner Tochter verlassen, kam später aber zurück. Im Garten stellte sich ihm der Polizei zufolge der Freund seiner Tochter in den Weg. Daraufhin soll der 52-Jährige auf den 40-Jährigen und seine 45 Jahre alte Ehefrau gefeuert haben.

Die Polizei nahm den 52-Jährigen nach der Tat fest. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Lesen Sie jetzt