Esslinger Buchhandel Provinzbuch erhält Preis und Prämie

Von Kai Holoch 

Ulrike Ehrmann (rechts) und ihre Mitarbeiterin Karin Großmeyer Foto: Ines Rudel
Ulrike Ehrmann (rechts) und ihre Mitarbeiterin Karin Großmeyer Foto: Ines Rudel

Die kleine Buchhandlung in der Küferstraße zählt zu den besten in Deutschland. Das hat die Besitzerin Ulrike Ehrmann jetzt offiziell bestätigt bekommen.

Esslingen - Für einen der ersten drei Plätze hat es nicht ganz gereicht. Aber die Esslinger Buchhandlung Provinzbuch in der Küferstraße 26 darf sich zu den 97 Institutionen zählen, die beim Deutschen Buchhandlungspreis das Gütesiegel „hervorragende Buchhandlung“ sowie eine Prämie in Höhe von 7000 Euro bekommen haben. Insgesamt sind lediglich 14 Buchhändler in Baden-Württemberg ausgezeichnet worden, unter anderem auch die Buchhandlung Seiffert in Leinfelden-Echterdingen.

Für die Inhaberin der Provinzbuchhandlung, Ulrike Ehrmann, ist die Auszeichnung ein besonderer Ansporn, auch in Zukunft mit guter Beratung und interessanten Lesungen im Vergleich mit den großen Filialisten gut dazustehen. In diesem Herbst sind bereits wieder einige Lesungen geplant: Am Samstag, 30. September, kommt der in Thüringen geborene und seit vielen Jahren in Berlin lebende Schriftsteller und Drehbuchautor Andreas Pflüger, der mehr als 20 „Tatorte“ geschrieben hat, um 19.30 Uhr ins Kabarett der Galgenstricke in die Webergasse 9. Er liest aus seinem dritten Krimi „Niemals“.

Einen Tag später, am 1. Oktober, stellt Martin Schult um 11 Uhr bei einer Matineelesung in der Provinzbuchhandlung in der Küferstraße 26 seinen Roman „Dem Kroisleitner sein Vater“ vor. Wer an dieser Veranstaltung teilnehmen möchte, muss sich in der Buchhandlung anmelden.

Lesen Sie jetzt