Eat & Style Futtern auf dem Marktplatz der Genüsse

tel, 24.11.2012 08:00 Uhr

Stuttgart - Darf’s ein Stück von der köstlichen Trüffelsalami sein? Wäre eine asiatische Gemüsesuppe gefällig? Oder doch lieber ein Häppchen, das ein gewisser Rocco mit Belcanto-Gesang serviert? Unwider­stehlich! Das ist der Vorteil der Messe „Eat & Style“ gegenüber den unzähligen Kochsendungen im Fernsehen, solange Kostproben noch nicht aus dem Bildschirm in die Wohnzimmer durchgereicht werden können: Die sinnliche Erfahrung von Gaumenfreuden und kulinarischen Erlebnissen auf diesem „Marktplatz der Genüsse“, wie Projektleiter Kai-Uwe Klemm die Messe anpreist. Denn hier kann man wirklich schmecken, was Starköche wie Stefan Marquard, Alexander Herrmann oder Sante de Santis auf der Showbühne zubereiten. Und ihnen nacheifern: Beim größten Kochkurs Deutschlands an diesem Samstag mit 600 Teilnehmern und 30 Köchen.

Die Verführungen, der eigenen Küche in jeder Beziehung die Krone aufzusetzen, sind gewaltig. Axel Heldmann (Zauberlehrling) brät Schweinefleisch auf einem Teppanyaki-Herd nach dem Prinzip des heißen Steins. Der Koch Jamie Oliver hat seinen Namen für ein Gerät hergegeben, das alle anderen Kochtöpfe überflüssig machen soll. Marius Licbarski, Spross eines Metzgermeister-Geschlechts mit langer Tradition, bietet unter dem Label Gourmet-Fleisch einen Online-Versand für Steaks von Rindern aus aller Welt: Keineswegs tiefgefroren, nur gekühlt und in 24 Stunden lieferbar. Ein unverkennbarer Duft lockt zum Stand der Trüffelmanufaktur von Alex Keck, der die köstliche Knolle verarbeitet und Öl, verschiedene Käse, Risotto und viele andere Spezialitäten anbietet. „Alles garantiert ohne Chemie“, betont er. Leider koste das Kilo weißer Trüffel jetzt 6800 Euro. Mangelnder Regen habe den Preis verdoppelt. Genießer gönnen sich nach einem guten Essen gern eine Zigarre. Da ist man bei Maritza Acuna Rodriguez richtig. Die Dame stammt aus Kuba und führt vor, wie die Cohiba gerollt wird. Damen bevorzugen schlanke Formate.

Die Messe Eat & Style findet bis Sonntag, 25. November, in Halle 7 der Stuttgarter Messe statt. Geöffnet von 10 bis 18 Uhr.
 
 
Lokale Favoriten - stuttgarter-nachrichten.de
Kommentare (0)
  • Kommentar schreiben
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.