Diskussionsrunden von StN und StZ Kretschmann und Schmid stellen sich der AfD

Von red 

Winfried Kretschmann und Nils Schmid werden vor der Landtagswahl an Diskussionsrunden der StN und der StZ mit der AfD teilnehmen Foto: dpa
Winfried Kretschmann und Nils Schmid werden vor der Landtagswahl an Diskussionsrunden der StN und der StZ mit der AfD teilnehmenFoto: dpa

In den Elefantenrunden der Stuttgarter Nachrichten und der Stuttgarter Zeitung vor der Landtagswahl werden sich die Grünen und die SPD der AfD stellen.

Stuttgart - Der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann (Grüne), und der stellvertretende Ministerpräsident Nils Schmid (SPD) werden sich in den Diskussionsrunden von Stuttgarter Nachrichten und Stuttgarter Zeitung zur Landtagswahl auch den Spitzenkandidaten von AfD und Linkspartei stellen.

Die Diskussionsrunden finden am 24. Februar (Stuttgarter Nachrichten) und 1. März (Stuttgarter Zeitung) statt. Daran werden sich auch der Spitzenkandidat der CDU, Guido Wolf, sowie Hans-Ulrich Rülke als Spitzenkandidat der FDP beteiligen. In den Podiumsdiskussionen werden sich die Parteienvertreter explizit mit der Rolle und den Positionen der AfD auseinandersetzen können, kündigten die Chefredakteure von Stuttgarter Zeitung, Joachim Dorfs, und Stuttgarter Nachrichten, Dr. Christoph Reisinger, an.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 4.8
Gefängnisse in Baden-Württemberg Haftanstalten platzen aus allen Nähten

Von 27. Juli 2016 - 14:35 Uhr

In Baden-Württemberg sitzen immer mehr Menschen im Gefängnis. Derzeit sind die Haftanstalten überlastet. Der Hauptgrund ist die starke Zunahme von Flüchtlingen unter den Gefangenen.