Dänemark Deutscher Tourist ertrinkt vor Jütland

Von red/dpa 

Mit einem Helikopter wurde der Deutsche nach Aarhus geflogen. Dort konnte jedoch nur noch der Tod festgestellt werden. (Symbolbild) Foto: dpa-Zentralbild
Mit einem Helikopter wurde der Deutsche nach Aarhus geflogen. Dort konnte jedoch nur noch der Tod festgestellt werden. (Symbolbild) Foto: dpa-Zentralbild

Vor der dänischen Nordseeküste vor Jütland ist ein 40-jähriger Deutscher ertrunken. Der Tourist aus der Nähe von Köln war von der Strömung aufs Meer hinaus gezogen worden.

Kopenhagen - Ein deutscher Tourist ist vor der dänischen Küste beim Baden ertrunken. Der 40-Jährige sei mit einem anderen Mann vor Henne Strand in Jütland im Westen Dänemarks im Wasser gewesen, als beide von der Strömung aufs Meer gezogen wurden, teilte die Polizei in Esbjerg der Deutschen Presse-Agentur am Montag mit.

Der 40-Jährige aus Weilerswist bei Köln war demnach bereits regungslos, als er aus dem Wasser gezogen werden konnte. Mit einem Helikopter wurde er nach Aarhus geflogen - dort konnte nur noch sein Tod festgestellt werden. Der zweite Schwimmer konnte sich aus eigener Kraft an Land retten.

Lesen Sie jetzt