Blaulicht aus Stuttgart Brennende Matratze löst Großeinsatz aus

Von red/dja 

Die Feuerwehr wird zu einem Einsatz nach Bad Cannstatt gerufen. Sie muss eine 23-jährige Frau aus dem Haus retten. Diese und weitere Meldungen von der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart - Unbekannte haben am Mittwochvormittag im Keller eines Mehrfamilienhauses am Veielbrunnenweg (Bad Cannstatt) offenbar eine Matratze angezündet.

Ein Passant hatte laut Polizei gegen 11 Uhr aufsteigenden Rauch aus dem Kellerfenster bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Bis zu deren Eintreffen konnten sich rund zehn Hausbewohner selbst ins Freie retten. Eine 23 Jahre alte Frau, die wegen des verrauchten Treppenhauses ihre Wohnung nicht verlassen konnte, wurde von der Feuerwehr über eine Drehleiter gerettet.

Schaden beläuft sich auf 25.000 Euro

Rettungskräfte versorgten sie vor Ort und brachten sie zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Wie sich nach ersten Ermittlungen am späten Nachmittag herausstellte, hatten Unbekannte offenbar im Flur des Kellers eine Matratze entzündet, die weiteres dort abgestelltes Gerümpel in Brand setzte.

Das Gebäude ist derzeit unbewohnbar, alle Bewohner kamen bei Bekannten unter. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 25.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0711/8990-5778 zu melden.

Lesen Sie jetzt