VVS

Blaulicht aus Stuttgart 24./25. November: Rund 350 Schwarzfahrer erwischt

Von SIR 

Polizei und SSB haben 6000 Fahrgäste in Stuttgart kontrolliert und viele ohne Ticket erwischt - und weitere Meldungen von der Stuttgarter Polizei.  Foto: Leserfotograf mere/Symbolbild
Polizei und SSB haben 6000 Fahrgäste in Stuttgart kontrolliert und viele ohne Ticket erwischt - und weitere Meldungen von der Stuttgarter Polizei. Foto: Leserfotograf mere/Symbolbild

Polizei und SSB haben 6000 Fahrgäste in Stuttgart kontrolliert und viele ohne Ticket erwischt - und weitere Meldungen von der Stuttgarter Polizei.

Stuttgart-Mitte/-Nord: An die 6000 Fahrgäste sind in der Nacht auf Samstag in Stuttgart-Mitte und -Nord bei Haltestellenvollkontrollen vom Personal der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) und von Beamten des Polizeireviere 2 (Wolframstraße) und 3 (Gutenbergstraße) überprüft worden. Hierzu wurden an ausgewählten Haltestellen sämtliche Insassen aller einfahrenden Stadtbahnlinien überprüft. Dies gibt die Polizei bekannt.

Ab 21 Uhr wurden Fahrgäste an den Haltestellen „Türlenstraße" und „Neckartor“ auf gültige Fahrausweise überprüft. Bis 1.40 Uhr wurden nahezu 5000 Personen kontrolliert, 295 Fahrgäste hatten keinen gültigen Fahrschein. Da die Schwarzfahrer sofort aus den Stadtbahnzügen gebeten wurden und die weitere Kontrolle der Personen auf den Bahnsteigen erfolgte, kam es laut Polizei zu keinen nennenswerten Behinderungen im Stadtbahnverkehr.

Im Anschluss verlagerten sich die Kontrollen zur Nachtbushaltestelle "Charlottenplatz". Hier wurden etwa 900 Fahrgäste in den Nachtbussen der SSB und den entsprechenden Regionalbuslinien kontrolliert. Auch hier konnten 47 Fahrgäste keinen gültigen Fahrausweis vorweisen.

Während der Fahrgastkontrollen musste die Polizei ein ums andere Mal einschreiten, um die Personalien derjenigen festzustellen, die keine Ausweispapiere bei sich hatten. 

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 4.55
Mobile Jugendarbeit in Sillenbuch Streetworker verteilen Chancen

Von 27. Mai 2016 - 7:35 Uhr

Die Streetworker rücken keinem auf die Pelle. Sie sind für die da, die nach ihrer Hilfe fragen, aber sie sind auch für die da, die sich zunächst abwenden. Die Mobile Jugendarbeit Sillenbuch berichtet aus ihrem Alltag.