Blaulicht aus Stuttgart 21. Dezember: Junge Männer greifen 70-Jährigen an

Von SIR 

Ein 70-Jähriger wird von einer Gruppe junger Männer angegriffen, niedergeschlagen und beraubt. (Symbolbild) Foto: dpa
Ein 70-Jähriger wird von einer Gruppe junger Männer angegriffen, niedergeschlagen und beraubt. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein betrunkener Senior wird in Stuttgart-Freiberg von einer Gruppe junger Männer angegriffen und beraubt. Weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Freiberg: Ein betrunkener 70-Jähriger ist am Donnerstagabend an der Adalbert-Stifter-Straße von einer Gruppe junger Männer angegriffen, geschlagen und beraubt worden.

Wie die Polizei berichtet, traten und schlugen die fünf bis sechs Männer auf den am Boden liegenden Senior ein und nahmen ihm einen Zehn-Euro-Schein aus seiner Hemdtasche. Danach flüchteten sie.

Der am Kopf verletzte 70-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Mann war zuvor in einer Gaststätte im Ladenzentrum mit einem Wirt in Streit geraten und daraufhin des Lokals verwiesen worden. Als er gegen 21.40 Uhr aus dem Gebäude und auf die Straße ging, griffen ihn die jungen Männer von hinten an und schlugen ihn nieder.

Die dunkel gekleideten jungen Männer sollen 18 bis 20 Jahre alt sein. Hinweise nimmt das Dezernat für Jugenddelinquenz unter der Telefonnummer 0711/89905461 entgegen.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 0.0
Keltersiedlungsbewohner gehen in Stuttgart-Zuffenhausen auf die Straße Mit Trillerpfeifen gegen SWSG-Abrisspläne

Von 27. Juli 2016 - 13:00 Uhr

Die SWSG hatte die Mieter der Keltersiedlung am vergangenen Montag zu einer weiteren Informationsveranstaltung in die Zehntscheuer eingeladen. Fast zeitgleich gingen rund 30 Bewohner der Quartiers mit Trillerpfeifen und Transparenten auf die Straße, um gegen die Neubaupläne zu demonstrieren.