Blaulicht aus der Region Ludwigsburg: Neue Trickdieb-Masche an Geldautomaten

SIR, 27.07.2012 09:50 Uhr
Landwirt verliert Getreide auf einer Strecke von drei Kilometern - weitere Meldungen der Polizei.

Ludwigsburg: An einem Bankautomaten in der Ludwigsburger Wilhelmgalerie hat ein mutmaßlicher Trickdieb am Donnerstagmittag 1000 Euro erbeutet. Dem Bericht der Polizei zufolge ging er dabei sehr geschickt vor.

 

Gegen 13.15 Uhr wollte ein 52-Jähriger an einem Automaten Geld abheben. Als er seine Geldkarte und die PIN eingegeben hatte, drängte sich ein Mann zwischen ihn und das Gerät. Der Unbekannte legte ein Papier mit einem 3D-Foto über Tastatur und Bildschirm und begann, unverständliche Laute von sich zu geben. Gleichzeitig deutete er immer wieder auf das Bild, bis er plötzlich in Richtung Arsenalplatz davonrannte. Kurz darauf stellte der 52-Jährige fest, dass der Unbekannte augenscheinlich 1000 Euro von seinem Konto abgehoben und gestohlen hatte. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Unbekannte unter dem Papier den Geldbetrag eintippte und anschließend die Scheine blitzschnell aus dem Ausgabeschacht entnahm.

Der Unbekannte ist laut Personenbeschreibung etwa 1,75 Meter groß, schlank und 20 bis 25 Jahre alt. Er hatte einen dunklen Teint und dunkle, an den Seiten kurze Haare. Bekleidet war er mit einem weißen T-Shirt und einer beigen Stoffhose.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, und weitere Opfer des mutmaßlichen Trickdiebes bittet die Polizei, sich unter der Telefonnummer 07141/185353 zu melden. Die Beamten raten in diesem Zusammenhang, beim Abheben von Geld an einem Bankautomaten immer vorsichtig zu sein und möglichst niemanden in die Nähe zu lassen.