Mercedes Benz

Bildungsplan-Demo Twitter-Panne bei den Grünen

Von Rainer Wehaus 

 Quelle: Unbekannt
Quelle: Unbekannt

Die Landtagsfraktion der Grünen verbreitet auf Twitter ein gefälschtes Bild von der Demonstration gegen den Bildungsplan. Die Empörung darüber ist groß.

Stuttgart - Der CDU-Polizeiexperte Thomas Blenke empört sich über die Landtagsfraktion der Grünen, die auf Twitter ein Foto verlinkt hatte, „das vermeintliche Teilnehmer der ‚Demo für alle‘ in einem Aufmarsch in rechtsextremer Auftrittsform zeigt“, wie Blenke schreibt. Nachdem sich das Bild als Fälschung entpuppt hatte, entschuldigten sich die Grünen.

Die Fotomontage wurde ursprünglich von einem Twitterer namens „Hirschbambule“ verbreitet. Laut Blenke hat dieser mit mehreren Beiträgen die Demo-Teilnehmer „in die Nähe von Nationalsozialisten“ gerückt. „Wie kann eine demokratisch legitimierte Fraktion des Landtags sich in ihrer Öffentlichkeitsarbeit solcher offenkundig extremistischer Quellen bedienen?“, fragt Blenke und will von Gall wissen, wie er den Beitrag von „Hirschbambule“ strafrechtlich bewertet. Laut Blenke betreibt „Hirschbambule“ Verleumdung. Die Stuttgarter Polizei prüft nun, ob auch da ermittelt werden muss.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 4.5
Kriterien für neuen Verkehrswegeplan Nordostring: Umweltbewertung nicht endgültig

Von 31. Mai 2016 - 15:58 Uhr

Es gibt wieder Hoffnung für die Gegner des Nordostrings. Die Bundesregierung will über die Kriterien für den neuen Verkehrswegeplan noch diskutieren.