Trainer des VfB Stuttgart Von Baluses bis Jürgen Kramny

Von Theresa Schäfer 

Nach der 0:4-Niederlage gegen Augsburg muss Alexander Zorniger beim VfB Stuttgart seinen Platz räumen, den vorerst Jürgen Kramny übernimmt. Blättern Sie mit uns im Fotoalbum der Fußballlehrer, die beim VfB Stuttgart das Sagen hatten.

Stuttgart - Kann Jürgen Kramny beim VfB Stuttgart das Ruder rumreißen? Ja, glauben die Vereinsverantwortlichen. Sie haben ihn deshalb am Sonntag, nach dem 3:1 des VfB gegen den VfL Wolfsburg, vom Interims- zum Cheftrainer befördert. Kramny, der bis dato Trainer des VfB II in der Dritten Liga war, eilt ein sehr guter Ruf voraus - den er mit Erfolgen im Pokal und in der Liga untermauern konnte.

Jedenfalls wirkte die Mannschaft nicht mehr so verunsichert wie zuletzt. Also vielleicht ist Kramny, der schon als Spieler beim VfB aktiv war, genau der Richtige. 

Einige der Trainer des VfB haben auch mehrmals das Ruder übernommen: Albert Sing zum Beispiel, Karl Bögelein, Jürgen Sundermann und Armin Veh.


In unserer Bildergalerie werfen wir einen Blick zurück auf die erfolgreichen und weniger erfolgreichen Fußballlehrer der Roten - klicken Sie sich durch.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 3.04
VfB Stuttgart Bobic vor dem Einstieg in Frankfurt

Von 5. Mai 2016 - 17:03 Uhr

Der frühere VfB-Manager soll Vorstandschef bei der Eintracht werden und damit Heribert Bruchhagen (67) beerben, der nach dieser Saison in Rente geht.