2:0 gegen Rostock Stuttgarter Kickers beenden Negativserie mit 2:0 gegen Rostock

Von dpa 

Stuttgarter-Kickers-Stürmer Marco Grüttner (links, mit Tobias Rühle) jubelt über seinen Treffer zum 1:0 gegen Hansa Rostock. Foto: Pressefoto Baumann
Stuttgarter-Kickers-Stürmer Marco Grüttner (links, mit Tobias Rühle) jubelt über seinen Treffer zum 1:0 gegen Hansa Rostock.
Foto: Pressefoto Baumann

Die Stuttgarter Kickers haben am Samstag in der 3. Fußball-Liga ihren ersten Sieg unter Interimstrainer Guido Buchwald geschafft und ihre Negativserie nach sieben sieglosen Partien beendet.

Stuttgart - Die Stuttgarter Kickers haben am Samstag in der 3. Fußball-Liga ihren ersten Sieg unter Interimstrainer Guido Buchwald geschafft und ihre Negativserie nach sieben sieglosen Partien beendet. Das Team des Weltmeisters von 1990 gewann gegen Hansa Rostock 2:0 (0:0) und stand zunächst unter Druck, von dem es sich aber zunehmend befreien konnten. Zu echten Torchancen kam in der ersten Halbzeit vor 4050 Zuschauern jedoch keine der beiden Mannschaften. Nach knapp einer Stunde Spielzeit wurde das anders, Marco Grüttner (58.) nutzte seine Möglichkeit zur Stuttgarter Führung. Diese baute Fabio Leutenecker (84.) zum Endstand aus.

Der langersehnte Erfolg verhalf den Schwaben zu einem Punkt Luft zu den Abstiegsrängen, der Neuling verbesserte sich vom 17. auf den 16. Tabellenplatz. Dagegen ist Zweitliga-Absteiger Rostock nun schon vier Spiele ohne Sieg und fiel vom achten auf den neunten Rang zurück.

Bewerten
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Vielen Dank für Ihre Bewertung!
1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne 5.0
Die Pressestimmen zum VfB Stuttgart "Frankfurt läuft dem VfB ins Messer"

Von 7. Februar 2016 - 12:26 Uhr

Der VfB Stuttgart feiert den vierten Sieg in Folge und die deutschen Medien sind begeistert. Zum Erfolg gegen Eintracht Frankfurt steht vor allem Jürgen Kramny im Fokus. Die Mannschaft ist wie ausgewechselt.